Frisch vom Feld – ein Blick in meine Wildkräuterküche

November 2020

Langsam, langsam wird es kühler auf Mallorca und man bekommt wieder Lust auf wärmende Suppen und Süsses, das wohltut :). Ich mache mir zu dieser Jahreszeit gern ein Misosüppchen mit wildem Mangold, Speisechrysanthme, wilder Zwiebel und ein paar Ackersenfknospen und -blüten. Würzig, erdig, grün…lecker! Und danach oder als kleinen „treat“ zwischendurch: ein paar selbstgesammelte (und geknackte!) Mandeln umhüllt mit einer Kokos-Johannisbrotpulver-Kuvertüre mit selbst gepflücktem rosa Pfeffer und einer Prise Salz. So kann der Winter kommen!

Das Misosüppchen mit frischem Wildgrün
… und die leckeren Mandeln im „Schoko“-Mantel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s